10 Profi-Tipps für Ihren Schwimmbadfigur-Sommer 2018 (Teil 8 von 8)

Quasi als „finale Grande“ dieser Kolumnenserie präsentieren wir Ihnen nun noch zwei „Dranbleibe-Tipps“. Dranbleibe-Tipps? Korrekt! Diese sollen Ihnen, besonders wenn’s an manchen Tagen evtl. extraanspruchsvoll in Bezug auf Disziplin und Motivation wird, ganz einfach beim Dranbleiben an Ihrem Ziel, dem Schwimmbadsommer 2018, noch ein Quäntchen Rückendeckung liefern.

Dranbleibe-Tipp 1: Schummeln Sie vorab und auf höchstem Niveau!
Auch Sie sind nicht die geborene „Disziplinmaschine“? Keine Sorge, auch wir im Stadtapotheken Dornbirn Team sind ab und zu „nur Menschen“ und den Klienten unseres Profitrainers geht’s ebenso. So kann es vorkommen, dass trotz per Alternativmedizin bzw. Mag. Pfeiffer‘s® Rhodiola Rosea, Homöopathika & Co. (Siehe Profi-Tipp 10) gestärkter Nerven der Hunger nach DEM „Nervenpflaster #1“, der Schokolade ab und zu bleibt. Unser Tipp: Schummeln Sie (wie im Foto ersichtlich), am besten kurz vor dem Training oder dem geplanten Walk und mit möglichst dunkler Schokolade von höchster Qualität und somit hochwertigem Kakao. Der wissenschaftliche Hintergrund: Vor dem Workout werden Sie, nicht nur aufgrund des bitter-herben Geschmacks, sicherlich Maß halten und sich mit ein- bis zwei Stückchen, evtl. mit einem Kaffee kombiniert zufriedengeben. Weiters unterstützen Sie pflanzliche Flavonoide aus dem Kakao dabei, Ihren Blutzucker im Nu zu stabilisieren und auch evtl. später drohende Heißhunger-Attacken – oft sogar über mehrere Stunden hinweg, vorzubeugen. Mehr dazu finden Sie auch in unserer 2017er Kolumnenserie „Schwarz gewinnt!“ unter …

Schwarz gewinnt! (Teil 1 von 3)

Dranbleibe-Tipp 2: Belohnungszugaben vor, während und nach dem Workout
Ein ausgezeichnetes Beispiel, wie Sie sich bereits vor dem Training belohnen können, lasen Sie soeben. Lässt sich dieses Spiel etwa noch fortsetzen? Aber klar doch! Bedenken Sie: Sogar Berufssportler konstatieren in Interviews des Öfteren über „noch optimalere Trainings- und Regenerations-Bedingungen“, die für neue Erfolge sorgten. Gemeint ist dabei, wie uns auch unser Experte aufklärte einfach nur, dass z.B. ein „pushender“ Trainingspartner für die jeweilige Einheit zur Verfügung steht, witterungsmäßig ideal geeignete Sportstätten gewählt werden und z.B. nach dem Workout ein Saunabesuch fix eingeplant ist. Können Sie auch? Dürfen Sie! Also ran ans Abmachen eines „Workout-Termins“ mit einem, evtl. genau so motivierten Freund oder einer Bekannten. Selbstverständlich darf, wenn möglich auch IHRE Musik, sowie z.B. DAS Fitnessstudio Ihrer Umgebung das Umfeld noch „pulstreibender“ gestalten.

Erst die belohnte Arbeit, dann erst recht das Vergnügen!

Und nach dem Training? Wie wäre es, wenn Sie sich profihaft eine gute Stunde einplanen? Zuerst mit Regenerations-Faszienschmeicheleien auf der Schaumstoffrolle und einen anschließenden Bio-Sauna-Besuch verwöhnend genutzt? Klar … auch das evtl. Beste, das Sie für Ihren Cortisolhaushalt (Sie Profi-Tipp 10) tun können! Fakt ist: Je subjektiv angenehmer Sie das Workout empfinden, desto höher auch die Wahrscheinlichkeit, dass Sie … DRANBLEIBEN!

Die Teams der Stadtapotheke Dornbirn und der Vitalis Austria

P.S. „Süß-Flashes“ und Heißhungerattacken kamen mehrfach in dieser Kolumnenserie vor und sind leider auch Ihr Thema? Mag. Pfeiffer‘s® Schlankheitskapseln könnten dabei eine natürliche, vorbeugende Hilfestellung bieten.

Zurück zur Startseite