Den Schmerzen „davongelacht“!? (Teil 1 von 3)

Sie fanden mittlerweile, hoffentlich im Rahmen eines harmlosen und nicht allzu schmerzhaften Alltags-Malheurs, Gelegenheit, unseren „Schmerzlinderungstest per Tierbilderlachen“ durchzuführen? Korrekt, es geht um die Kolumne …

Tierisch-lustig-natürliche „Schmerzpflaster“

… und … klar, gerne! Falls ohnehin gerade ein „Zwickerlein“ quält: Auch jetzt sofort – wie im Screenshot ersichtlich – in die „Comedy Wildlife Photography Awards“ starten (Direktlink: www.com/…) und später weiterlesen, ist freilich erlaubt. Wir garantieren: Es lohnt sich – auch unter dem Motto „wissenschaftlich bestätigt“. Und … was sagt Ihr Bauchgefühl? Sie fühlen oder fühlten sich „irgendwie subjektiv sofort besser“ und auch der Schmerz war oder ist, wenn von milder Natur, evtl. wie weggeblasen oder zumindest deutlich weniger intensiv spürbar? Das Beste: die Sache hielt sogar, als Sie sich nach dem „tierischen Schieflachen“ wieder einer anderen Tätigkeit widmeten, noch eine ganze Weile an? Wir sagen: Zufälle gibt’s – doch in diesem Fall ist’s tatsächlich „studienbestätigte Realität“.

Züricher Forscher bestätigen: Lachen als natürliche Schmerzmedizin wirkt!

Nur etwas über eine Stunde entfernt von unserer Stadtapotheke Dornbirn, genauer gesagt an der Uni Zürich, unterstellten Psychologen die Angelegenheit „Lachen gegen Schmerzen“ mehreren, teils recht komplexen Studienabläufen. Einige Details gibt’s im Verlauf dieser Kolumnenserie. Doch um mit dem „einfach positiven“ Résumé der Forscher zu starten: Durch die Bank waren die Testpersonen, welche gezielt zum Lachen animiert wurden, direkt im Anschluss, doch sogar auch noch eine halbe Stunde später, schmerzunempfindlicher. Dabei ging’s um harmlose, standardisierte Schmerzreize – mehr dazu folgt in Teil 2 dieser Kolumnenserie. Sollten sich die Hoffnungen der Experten jedoch bereits verwirklicht haben, sind zur Zeit des Onlinegangs dieser Kolumne schon größere Studien in Krankenhäusern im Gange. Das Ziel soll sein, dass sehr wohl auch starke Schmerzen – und zwar auf Wunsch der Patienten – zumindest teilweise „lachend“ therapiert werden!

Die Teams der Stadtapotheke Dornbirn und der Vitalis Austria

Zurück zur Startseite