Familienfreundliche und alltagstaugliche „digitale Diät“ (PC-Zugabe Teil 3 von 3)

Auch Sie gehören zu jenen, die sich, wie Ralf in der Haupt-Kolumnenserie, oft in allerletzter Minute doch dabei ertappen, in Versuchung zu geraten und dieser „Sozial-Medial“ nachgeben? Klar: FocusWriter, Countdowntimer hin oder her, letztlich erlaubt ein Internetzugang am PC meist mit einem Klick zu Facebook, Twitter & Co. von der „faden Arbeit“ zu flüchten. Konsequente und professionelle Hilfe bietet hierbei eine Software, die zu Redaktionsschluss dieser Kolumnenserie (Juni 2018) auch von internationalen Fachmagazinen meist als Testsieger, exakt für diesen Zweck, genannt wurde.

„Freedom“, „Cold Turkey“ & Co.

„Freedom“ für Windows, Mac und iOS gibt’s als kostenlose Testversion unter dem Direktlink freedom.to/…. Die fortschrittliche Technologie hinter dem Programm erlaubt ein systemweites blockieren der von Ihnen definierten Homepages zu gewünschten Zeitblöcken. Allerdings hat auch Softwarequalität ihren Preis: 30 US-Dollar pro Jahr oder circa 130 US-Dollar zur dauerhaften Nutzung. Unser Fazit: Wenn Ihnen die automatische Restriktion des Familien-PCs am Herzen liegt, ist erstere Kauf-Option auf alle Fälle jeden Cent wert.

Qualitätskauf lohnt sich auch bei PC-Software!

Eine kostenlose Alternative bietet das Tool „Cold Turkey“ unter getcoldturkey.com/… und steht für Windows sowie macOS zur Verfügung. Der Slogan „Fight back against tech giants that waste your time.“, also frei übersetzt „Bekämpfe die Zeitfresser der Technologiegiganten“, liest sich vielversprechend – der Funktionsumfang scheint tatsächlich ident mit „Freedom“ zu sein. Für 25 kanadische Dollar bietet die Vollversion sogar die Möglichkeit, Desktop-Applikationen vorübergehend zu blockieren. Die Tests auf unseren Teamrechnern zeigten jedoch: Der Teufel steckt im Detail. Leider gab’s, wohl aufgrund der einfacheren Technologie des Blockierungs-Systems, auch Fehlalarme der Antiviren-Software zu verzeichnen.

„StayFocusd“ – Browser-Add-in für Chrome …

Was sich in den Fachtestberichten zu den besten Internetbrowsern im ersten 2018er-Quartal gegenüber der Vorjahre änderte? Platzhirsch „Firefox“ musste immer öfters „Chrome“ das Feld räumen. Für genau diesen „Google Browser“ gibt’s eine Erweiterung bzw. eine Add-in-Lösung namens „StayFocusd“, die Sie ein „Besuchsverbot“ für die typischen Zeitvampire in Homepageform definieren lässt. Unser Fazit: Das Ziel, kostbare Zeit auf ablenkungsreichen Websites zu begrenzen, wurde, auch technisch einwandfrei umgesetzt, mit Bravour gelöst!

Der Direktlink chrome.google.com/… bringt Sie direkt zur Installationsseite.

Die Teams der Stadtapotheke Dornbirn und der Vitalis Austria

P.S. Ob Smartphone, Laptop, Tablet, TV oder eben der PC: Bildschirme bzw. Displays bedeuten immer auch zusätzliche Belastungen für Ihre Augen. Die charakteristischen Symptome eines „zu viel“? Von brennenden, tränenden, schmerzenden oder auch trockenen Augen bishin zu Sehunschärfe – vor allem abends – sind nur einige der typischen Beispiele. Eine Hilfestellung zum Erhalt der normalen Sehkraft könnte auch für Sie Ocufolin ™ bieten. Beachten Sie dazu bitte auch www.AlternativMedizinPodcast.eu/… Sendung 31, „Das gesunde Auge“.

Zurück zur Startseite