Süßer Wahnsinn!? (Teil 3 von 3)

Wohl auf perfekt zur brandneuen „Herzgesundheits-Sendung“ auf www.AlternativMedizinPodcast.eu/… passend: Hier die zwei letzten, mitentscheidenden Schritte, die auch lt. aktueller Studien zum Langfristerfolg gegen die „Zuckersucht“ führen!

Schritt 2: Kaufen Sie nichts, was Sie nicht auch essen bzw. genießen wollen. Doch, nach dem Sie in Schritt 1 bereits lernten, dass „Radikal nichts Süßes mehr“ nun einmal nicht funktioniert … wie wäre es z.B. mit einer im Bild gezeigten Edelpraline jeden Abend als „Betthupferl“. Gut möglich dass dies, nach einem eiweißreichen Abendessen, durch die angekurbelte Serotonin-Ausschüttung sogar die „süßen Träume“, im wahrsten Sinne des Wortes, fördert. Und … denken Sie an die „lieben Kalorien“: Eine einzelne Praline schlägt, je nach Hersteller, evtl. mit 90 oder 100 kcal zu Buche. Die, in den vorangegangenen Postings gezeigte „Zuckerbrot & Schoko-Kombi“ kann „mal zwischendurch aufgrund von Heißhunger verschlungen …“ sogar mit bis zu 1.000 kcal (!) die Tagesbilanz erhöhen.
Schritt 3: Bereits mehrfach in unseren Postings erwähnt da es nun einmal funktioniert: Machen Sie es sich leicht und springen Sie über Ihren eigenen Schatten. Gemeint: Machen Sie Ihre Ziele, z.B. vor der Familie oder auch den Arbeitskollegen öffentlich. Wie wäre es mit der Niederschrift der „Eine Praline Abends vor dem zu Bett gehen“-Regel direkt am Kühlschrank? Sie werden sehen … „es“ wirkt! Und Psssssssssst … aber klar doch! Einen kleinen, feinen Zusatztipp „liefern“ hiermit noch als Zugabe: Unsere natürlichen Schlankheitskapseln (www.vitalis-austria.at/…)  können Ihnen einen evtl. nachts „zu Besuch kommenden Süßhunger“ vom Leib halten. Beachten Sie dazu auch unsere www.AlternativMedizinPodcast.eu/… Sendungen 29 und 10.

Viel Erfolg und ganzheitliches Gesundbleiben wünschen Ihnen die Teams der Stadtapotheke Dornbirn und der Vitalis Austria

Zurück zur Startseite