10 Tipps zur ganzheitlich-proaktiven Tagesgestaltung (Teil 10 von 18)

Tipp 1: Der proaktive Tag beginnt, bevor der Tag beginnt!
Auch Sie gehören zu jenen Glücklichen, die morgens, vor dem endgültigen „auf in den Tag“, normalerweise noch einige Minuten wach und nachdenkend im Bett genießen dürfen? Herzlich willkommen im Club und in diesem Fall könnte Ihnen diese Mentaltechnik sprichwörtlich einen DER „soliden Grundpfeiler“ für den gesamten Tag bereitstellen – also quasi, sogar bevor der eigentliche Tag beginnt! Worum geht’s? Ganz einfach: Sorgen Sie, idealerweise sofort nach dem Aufwachen, vielleicht nach einem genussvoll-tiefen Durchatmen und einem breiten Lächeln für einen proaktiv-stärkenden, inneren Dialog! Um Daniels vorhin zitierten, superlativen Wortschatz noch einmal aufzugreifen: Im Idealfall gelingt es Ihnen, nach einigen Tagen, eventuell auch Wochen des kontinuierlichem Übens und „Dranbleibens“, dass dieser sogar „superstrong“, also superstark – konkret „superstärkend“ – ausfällt. Der einfachste Weg dazu ist es, dass Sie sich selbst entsprechend proaktiv-hochwertige Fragen stellen. Die simpelsten Beispiele sind „Worüber darf ich mich heute freuen?“, „Wofür bin ich heute dankbar?“ oder „Auf welche Herausforderung darf ich heute zuversichtlich meinen Fokus richten?“. Sie werden vermutlich rasch feststellen: Mit einer solchen „inneren Gesprächsführung“ finden Sie in aller Regel prompt zu dementsprechend proaktiven Antworten, beziehungsweise in Folge zu aufbauenden und stärkenden „Tagesstartgedanken“. Noch einfacher fällt die Sache übrigens aus, wenn Sie ein „Zauberwort“ namens „könnte“, bei Fragen wie den soeben zitierten, einfügen: Also beispielsweise „Worüber könnte ich mich heute freuen?“ oder „Worüber könnte ich heute dankbar sein?“.

Mit stärkenden Gedanken der Zuversicht, Dankbarkeit und Vorfreude in den neuen Tag!

Idealerweise starten auch Sie so üblicherweise mit stärkenden Gedanken voller Zuversicht, Dankbarkeit und Vorfreude entsprechend energiegeladen in den brandneuen Tag. Moment! Was ist mit Problemen? Meine simple Antwort: Diese waren bereits in die Beispielfragen von vorhin integriert! Wie bitte? Richtig gelesen! Konkret meine ich damit die Formulierung „Auf welche Herausforderung darf ich heute zuversichtlich meinen Fokus richten?“. Denn bitte nicht falsch verstehen: Proaktivität bedeutet NICHT, einfach „Blick auf die Sonnenseiten des Lebens und alles wird gut!“. Vermutlich werden auch Sie auf diese Weise, zumindest langfristig, nicht das erwünschte, erfülltere Leben meistern. Allerdings gefällt mir persönlich, und mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit auch Ihrem „proaktiven, inneren Morgendialog“ statt „Problem“ das Wort „Herausforderung“ wesentlich besser! Hand aufs Herz: Sind es nicht gerade diese nicht alltäglichen Momente oder auch herausfordernden Situationen, die sozusagen das Salz in der Suppe des Lebens bedeuten und Gelegenheit für Erfolge und zur kontinuierlichen Weiterentwicklung bieten? Also bezeichnen Sie diese somit idealerweise, im Rahmen dieses Tipps, fortan konsequent exakt so – zum Beispiel grundsätzlich als „Herausforderungen“ und fragen Sie, von vornherein „proaktiv“, beispielsweise zuversichtlich danach. Was es hierbei, vor allem früh morgens unbedingt zu beachten gilt: Lassen Sie es keinesfalls zu, dass eine „innere Stimme“ Ihnen die Herausforderung in allen Details beschreibt, eventuell sogar in schwarzmalerische „Was, wäre wenn …“-Spekulationen abschweift. Meine Faustregel lautet: Verwenden Sie maximal 10 Prozent Ihrer Energie für die Definition und Beschreibung der Herausforderung. Die anderen, im Idealfall über 90 Prozent, für die ganzheitlich sinnvolle Herangehensweise, beziehungsweise bei dieser Mentaltechnik, für Ihre, entsprechend-gezielten proaktiven, inneren Fragen danach!

Herausforderungen gezielt-proaktiv hinterfragen …

Im Folgenden erfahren Sie einige meiner persönlichen Favoriten proaktiv-hochwertiger Fragestellungen, die sich speziell dazu anbieten, Herausforderungen im Detail im Rahmen des „inneren Morgendialogs“ zu hinterfragen:

Was könnte ich aus der Herausforderung, respektive derer Bewältigung lernen – inwiefern eventuell persönlich daran wachsen?
Wie könnte sich die Bewältigung der Herausforderung auf mich selbst, vielleicht auch meine Liebsten oder andere Mitmenschen positiv auswirken?
Welche, noch nicht in Betracht gezogene, alternative Herangehensweisen, kommen eventuell außerdem in Frage?
Konnten Sie ähnliche Herausforderungen vielleicht bereits in der Vergangenheit bewältigen? Wie gingen Sie dabei vor? (Anmerkung: Diese Erkenntnisse könnten sich sowohl stärkend auf Ihr Selbstvertrauen auswirken, als auch Ihre zuversichtliche Grundhaltung bestätigen!)
Lässt sich die Herausforderung eventuell in überschaubare Teilabschnitte und -Ziele unterteilen und wie sähe ein erster Schritt, respektive die Folgeschritte aus?
Wen könnte ich um Rat und/oder Hilfe bitten?
Wie würde jemand handeln, der die Herausforderung möglicherweise bereits bewältigt hat oder für den diese vermutlich keine wirkliche Herausforderung darstellen würde. (Anmerkung: Sie können hierbei an jede beliebige Person denken. Selbst eine historische Persönlichkeit oder beispielsweise ein „Held“ oder eine „Heldin“ aus einem Hollywoodfilm kommen definitiv in Frage!)
Wie könnte ich der Herausforderung eventuell so begegnen, dass deren Bewältigung im Idealfall sogar Spaß verspricht?

Terminvereinbarung bei Magister Rudi Pfeiffer anstatt „Morgenproblem“?

Sie fragen sich vielleicht noch, wie Sie vorgehen sollten, wenn Ihnen, zum Beispiel bei einer über Nacht plötzlich aufgetretenen Herausforderung, eine „innere Morgenstimme“ zuvorkommt und Ihnen ungefragt ein „echtes Problem“ präsentiert? An sich, selbst dann, exakt wie vorhin beschrieben: Lassen Sie die erwähnte, innere Stimme ruhig den Sachverhalt kurz und prägnant schildern, aber achten Sie speziell in diesem Fall darauf, unbedingt bei der ersten, sich bietenden Gelegenheit, proaktiv-gezielt gegenzufragen! Ein konkretes Exempel aus dem November 2016, das ich vor der Entstehung dieses Kolumnenteils, aufgrund meiner Erfolgs-Journal-Aufzeichnungen nachvollziehen und rekonstruieren durfte, ist fällig? Ich wachte damals, wie bereits in den Wochen zuvor, beim allerersten „Möchtegerndurchatmen“ mit einer definitiv verschnupften Nase auf. Auch der Hals „meldete“ sich, schon mit dem ersten Schlucken, mit einem unangenehmen Gefühl und führte zu einem „kratzenden“ Räuspern. Sofort hörte ich eine „innere Stimme“, die ernst und mit einem sehr wohl kritischen Unterton meinte: „Mir ist zwar klar, dass Du Dich auf Dein Immunsystem üblicherweise verlassen kannst. Doch nur damit ich es angemerkt habe: Ein krankheitsbedingter Ausfall käme derzeit, ob der Seminare und Coachings, äußerst ungelegen!“. Ich erwiderte postwendend, mit einer proaktiven Gegenfrage: „Was könnte ein Lösungsansatz sein, den ich noch heute Vormittag in Betracht ziehen könnte?“ Die „innere Antwort“, die dieses Mal sogar dankbar und vorfreudig, mit einer „retournierenden“ proaktiven Gegenfrage endend, ausfiel, lautete: „Nun, an sich fühlt sich sonst alles wohl insgesamt gesund an. Du kennst die lästige Symptomatik ja bereits … das wird schon werden, nach dem Aufstehen. Doch wie wäre es, als Vorsichtsmaßnahme, mit einer, eventuell möglichen Terminvereinbarung bei Magister Rudi Pfeiffer?“ Gesagt getan! Mein allererstes Telefonat des Tages ging an die Stadtapotheke Dornbirn. Was dieses Mal zu einem „superstark“ bei der kinesiologischen Austestung, wie im vorangegangenen Kolumnenteil detailliert beschrieben, führte? Unter anderem jenes natürliche Nahrungsergänzungsmittel, das auch die Fotografie anbei illustriert: Mag. Pfeiffer’s® Immun Akut Pulver. Detailinformationen dazu finden Sie übrigens auch im zwölften Teil der Kolumnenserie »10 Tipps für ein „bärenstarkes“ Immunsystem!« per Direktlink …

10 Tipps für ein „bärenstarkes“ Immunsystem! (Teil 12 von 14)

Die Fortsetzung folgt in Kürze mit dem elften Teil dieser Artikelserie.

Die Teams der Stadtapotheke Dornbirn und der Vitalis Austria

Zurück zur Startseite


Veröffentlicht / zuletzt aktualisiert im Juni 2021
Beachten Sie die rechtlichen Hinweise für die auf dieser Webseite veröffentlichten Informationen!