Lebensfreude – 10 Expertentipps (Teil 8 von 18)

Schrieb ich soeben von einem „Lichtblicke-Journal“? Mehr zu diesem sehr speziellen „Positivbuch in eigener Sache“ erfahren Sie im finalen Zehnten, der ab dem nächsten Kolumnenteil folgenden 10 Tipps. Wie es jedoch, ob der Namensgebung, anhand meiner Anmerkungen zur „Lichtblicke-Methode“ im vorletzten Teil dieser Artikelserie, wohl unschwer zu erraten war, handelt es sich dabei um eine weitere mentale Technik, welche mir Matthias zuvor im Herbst vermittelt hatte. Zum Auslöser der – die kinesiologische Austestung bei Mag. (Pharm.) Rudi Pfeiffer betreffende – Eintragung, »Das war das wohl eindeutig „stärkste“ Weihnachtsgeschenk aller Zeiten!«, die ich im vorangegangenen Kolumnenteil erwähnte? Dieser war damals eine fast enthusiastisch-freudige Bemerkung des Physiotherapeuten, bei der ersten 2005er-Therapie nach dem Jahreswechsel. »Das Knie ist definitiv auf einem neuen Level der Therapierbarkeit angelangt!« – so seine Aussage. Freilich spürte ich auch selbst, dass ich seit dem Termin bei Magister Pfeiffer und der anschließenden Mangan-Supplementierung, trotz unverändertem Training, und sogar einer Therapiepause aufgrund der Feiertage, spürbare Fortschritte verbucht hatte. Ähnlich resümierte die Situation mein „Chef-Athletikcoach“. Sowohl bei der Therapie, als auch beim Training waren fortan unter anderem koordinativ anspruchsvolle Kniebeugenvariationen mit im Programm. Selbst im Homegym gab’s einen „experten-genehmigten“ Neuzugang: Ein überdimensionaler Balanceteller!

Ein neuer Level der Therapierbarkeit führt zurück ins Lauftraining …

Um an dieser Stelle jedoch noch einmal kurz bei meinen, speziell zu jener Zeit teilweise recht umfangreichen „Lichtblicke-Journal“-Ausführungen, die mir übrigens auch bei der faktischen Detailausarbeitung dieser Kolumnenserie enorm behilflich waren, zu bleiben: Bereits gut zwei Wochen nach meiner, soeben zitierten „Weihnachtsgeschenk-Eintragung“ fand ich eine „Buch-Seite“, die für mich damals sprichwörtlich richtungsweisend war. Sie war mit der Überschrift »Es geht zurück ins Lauftraining!« betitelt. Grund dafür war eine Untersuchung beim Sportmediziner, der eine weitere Magnetresonanztomographie vorausging. Der Orthopäde zeigte sich „… mehr als zufrieden …“ mit dem Heilverlauf und gratulierte mir herzlich. Er meinte, ich läge definitiv über seinen optimistischsten Erwartungen und dürfe aus seiner Sicht ab sofort, circa sechs bis acht Wochen vor seiner „vermuteten Freigabe“, sogar mit dem Lauftraining beginnen. Selbstverständlich in der ersten Phase via Lauf-ABC und kurzen, schonenden Trainingsläufen mit ausreichender Regenerationszeit dazwischen … er wolle sich noch mit meinem Physiotherapeut sowie dem Trainer absprechen. Auch leichte Wanderungen seien fortan erlaubt!

„Lebensprojekt Kniegesundheit“ inklusive regelmäßiger, kinesiologischer Austestungen …

Für mich war die Sache mehr als Grund genug für einen Jubelschrei in seinem Untersuchungszimmer, den er lächelnd-anerkennend quittierte. Spätestens in diesem Moment war bei mir wohl auch DIE Entscheidung endgültig gefallen: Ich war fest entschlossen, Magister Rudi Pfeiffer, beziehungsweise seine kinesiologischen Austestungen in der Stadtapotheke Dornbirn, in mein „Lebensprojekt Kniegesundheit“ zu involvieren. Zwar dauerte es selbstverständlich, wie Sie es noch erfahren werden, einige Zeit, bis die Verletzung, beziehungsweise deren „Nachwehen“ – im wahrsten Sinne des Wortes – schlussendlich „Schnee von gestern“ waren. Konkret gönnte ich mir aber seit jenem Winter 2004/05 alle zwei bis drei Monate eine individuelle Austestung. Mein Fazit? Ich bin absolut davon überzeugt, dass Rudi Pfeiffer maßgeblich an meinem, seit dem 2005er-Frühsommer üblicherweise definitiv beschwerdefreien Knie, beteiligt war und ist. Und nicht nur das! Durch ihn erlangte ich im Endeffekt eine völlig neue Perspektive, was das Thema „ganzheitlich gesund werden“ und bleiben betrifft. Zweifelsohne könnte ich mit den zahllosen, diesbezüglichen Positiverfahrungen wohl mit Leichtigkeit eine 100-teilige Kolumnenserie füllen.

100-teilige Kolumnenserie, oder „ganzheitlich-gesunde, faktengeladen-unterhaltsame“ MP3-Audiocast-Perlen …

Sie gehören vielleicht zu jenen Leserinnen und Lesern, die sich zwar einerseits auf meinen ersten, angekündigten Lebensfreudetipp im nächsten Kolumnenteil freuen, andererseits sehr wohl an Details zum soeben Beschriebenen interessiert sind? Eventuell sogar bequem in einer Lesepause in auditiver Form auf dem MP3-Player? Ein heißer, diesbezüglicher Tipp, den mir mein „Chef-Athletikcoach“ vor einigen Jahren mit auf den Weg gab und den ich auch Ihnen hiermit ans Herz lege, ist Mag. Rudi Pfeiffer’s Audiocastportal www.AlternativMedizinPodcast.eu/…. Ich persönlich halte alle 44 Sendungen, die zur Entstehung dieser Zeilen Ende Jänner 2021 verfügbar waren, für quasi „ganzheitlich-gesunde, faktengeladen-unterhaltsame“ MP3-Audiocast-Perlen, deren Anhören sich absolut lohnt! Müsste ich mich jedoch derzeit auf eine Art „Top-3-Podcast-Hitparade“ festlegen:

Sendung 24: Sport & Kinesiologie

Sendung 19: Sportverletzung und Alternativmedizin – ein „Dreamteam“?

… sowie …

Sendung 8 – Gelenks-LÖSUNGEN

… lautete meine „Best-of-Auswahl“. Apropos „Chef-Athletikcoach“: An dieser Stelle gibt’s ein herzliches Dankeschön an ihn für ein Telefonat, bei welchem er mich mit zahlreichen Detailfakten, die Sie in diesem und im vorangegangenen Kolumnenteil lesen durften, versorgte.

Eine Anmerkung des Stadtapotheke Dornbirn Redaktionsteams, beziehungsweise ein Tipp für alle Nicht-Stammleser: Wie wir es bereits im zweiten Teil dieser Artikelserie erwähnten, war der „Chef-Athletikcoach“ unserer Mentaltrainerin der Hauptautor der vorangegangenen Kolumnenserie. Sie interessieren eventuell die Details zu seinen, im vorherigen Kolumnenteil zitierten Erfahrungen, in Bezug auf seine allererste kinesiologische Austestung bei Mag. (Pharm.) Rudi Pfeiffer im Herbst 2002? Unter den Direktlinks …

Gesund, schlank, fit und lebensfroh! 10 Expertentipps (Teil 5 von 18)

Gesund, schlank, fit und lebensfroh! 10 Expertentipps (Teil 6 von 18)

… und …

Gesund, schlank, fit und lebensfroh! 10 Expertentipps (Teil 7 von 18)

… werden Sie fündig!

Die Fortsetzung folgt in Kürze.

Die Teams der Stadtapotheke Dornbirn und der Vitalis Austria

Foto: Andy Winder

Zurück zur Startseite


Veröffentlicht / zuletzt aktualisiert im April 2021
Beachten Sie die rechtlichen Hinweise für die auf dieser Webseite veröffentlichten Informationen!