Umweltfreundliche Informations- und Unterhaltungstechnik (Teil 9 von 9)

»Finanztechnisch betrachtet sind neue PCs und Laptops wahre Geldvernichtungsmaschinen. Fachanalysten schätzen, aufgrund der Vergangenheitsbeobachtungen, dass ein heute gekauftes, hochwertiges Gerät vom Fachhändler für 1.200 Euro in fünf Jahren nur noch durchschnittliche 75 Euro Wiederverkaufswert hergibt. Bei einem Discounter-Gerät ist der Begriff „Quasi-Totalverlust“ wohl realistisch – sollte dieses überhaupt ein halbes Jahrzehnt überstehen. Logischerweise profitiert bei diesem „Spiel“ jedoch die Gegenseite – also all jene, die exakt solche Gebraucht-Hardware kaufen.

Erstklassige „Fast-wie-Neu-PCs“ vom Refurbish-Spezialisten …

Genau dies gehört zu den Kernkompetenzen der vorhin genannten, professionellen Refurbish-Spezialisten. Angekauft werden dabei jedoch nur in seltenen Fällen Privat- oder Discounter-PCs. Die favorisierte Hardware der Refurbish-Unternehmen liegt im Business-Sektor. Konkret handelt es sich dabei meist um PCs oder Laptops, die für den rauen Geschäftsalltag konzipiert wurden und im Durchschnitt noch „jünger“ als drei Jahre sind. Will heißen: robuste, hochleistungsfähige und langlebige Komponenten, welche, auch aufgrund des im Office oft üblichen Dauerbetriebs, auf maximale Energieeffizienz getrimmt sind. Stellt sich die Frage, wer solche, erstklassige Hardware überhaupt veräußert? Ganz einfach: Im Normalfall sind es Rückläufer-Geräte aus Firmen-Leasingverträgen. Speziell Großunternehmen kaufen nämlich bereits seit langem meist keine Rechner mehr – diese werden inklusive Serviceverträgen von entsprechenden Dienstleistern geleast. Um auf dem technisch neuesten Stand zu bleiben, gibt’s dabei alle zwei oder drei Jahre ein aktuelles Gerät und …? Erraten! Die „alten“ landen eben bei den Refurbish-Profis!

Bis zu 80 Prozent „Umweltschutzrabatt“ … Garantie inklusive!

Das Beste ist jedoch: Die Dienstleistung des „Refurbishings“ definiert in erster Instanz die Generalüberholung der Hardware zwischen An- und Verkauf. Dabei wird von einem IT-Fachmann eine penible technische Prüfung vorgenommen – wenn notwendig, Reparaturen freilich sofort erledigt. Abschließend erhält das Gerät, innerlich und äußerlich eine Komplettreinigung. Das Resultat? Ein „Fast-wie-Neu-PC“ aus dem erstklassigen Business-Segment steht sowohl für Firmen als auch für Privatpersonen zum Kauf bereit. Der Preis? Bis zu 80 Prozent unter dem Neukaufwert sind keine Seltenheit! Besonders freut die Sache jedoch den blauen Planeten. Im Normalfall gibt’s nämlich, abgesehen von ein paar Spritzern Reinigungsmittel und den obligatorischen Versandvorgängen, keinerlei Klimabelastungen! Abschließend drei typische, beispielhaft genannte Refurbed-Händler, welche teilweise europaweit liefern und zudem mitunter, durch einen vertretbaren Aufpreis, großzügige Garantiezeiten inkludieren:

Apple www.apple.com/…
ESM Computer www.esm-computer.de/…
Backmarket www.backmarket.de/…

Somit: viel Spaß beim umweltschonenden Second-Hand-Kauf!«

Die Teams der Stadtapotheke Dornbirn und der Vitalis Austria bedanken sich in aller Form bei „unserem“ IT- und Security-Experten!

Zurück zur Startseite